Fragebogen zur Situation in Hamburger Kneipen und Läden

Welche Konflikte gibt es und wie wehren sich Beschäftigte gegen miese Arbeitsbedingungen? Wie kann aus dem alltäglichen Murren über die Arbeit gemeinsame Gegenwehr entstehen?

Das sind Fragen, die wir uns gestellt haben. Wir glauben, dass sich nur was im Job ändert, wenn wir uns gemeinsam wehren: gleichberechtigt, unbürokratisch und selbstorganisiert.

Darum machen wir die Löhne und Arbeitsbedingungen in der Hamburger Gastronomie öffentlich. Hilf dabei mit und fülle unseren Fragebogen aus. So soll eine Diskussion unter Beschäftigten und Gästen entstehen, z.B. darüber wie wir arbeiten und konsumieren.

Alle Daten werden von uns anonymisiert und niemand erfährt, wer uns die Informationen gegeben hat.

BETRIEB

LOHN

TRINKGELD

SACH- UND SOZIALLEISTUNGEN

ART DES BESCHÄFTIGUNGSVERHÄLTNISSES


* In der Veröffentlichung wird die Beantwortung dieser Frage nicht an die konkrete Lokalität gebunden. Wenn überhaupt werden wir die gesammelten Informationen in folgender Form veröffentlichen: „In x% der Betriebe gibt es laut Umfrage Schwarzarbeit“

ARBEITSZEIT

ANSONSTEN…

Advertisements